2,1m Primefokus Parabol für den Betrieb über den geostationären Amateurfunk Satelliten montiert

Am 04.03. konnte der kommerzielle Parabolspiegel für den Betrieb über QO-100 montiert werden.

Nach Fertigstellung des Fußes durch Sigi DF9RD und diverser Lagerbuchsen und Befestigungsbolzen stand einer Montage des großen Spiegels auf dem schon Ende vergangenen Jahres betoniertem Fundament nichts mehr entgegen. Bevor jedoch der Betrieb über den ersten geostationären Amateurfunk Satelliten, Qatar OSCAR 100 (QO-100) aufgenommen werden kann, ist noch ein weiter Weg. Vorher muss ein Kabelweg vom Spiegel ins Clubheim geschaffen, die Halterung für das LNB und die Sendeantenne umgebaut und Nachsetzer (Empfänger), sowie Sender und PAs (Power Amplifier) aufgebaut werden. Ggf. brauchen wir auch noch einen kleinen Außenschaltschrank direkt am Spiegel, wo die PAs Antennen-nah untergepracht werden kann, um Kabelverluste im Sendezweig zu minimieren.
Fortsetzung folgt.

Bericht und Bilder: DL3RY